erhaltend aufwerten

Sieht man alte Bilder oder hört Geschichten über den Garten, so lässt sich die Entwicklung an Wegfragmenten, kleinen baulichen Elementen oder Pflanzen erahnen. Was mal Nutzgarten mit symmetrisch angelegten Beeten oder Ziergarten mit reichblühenden Rosen war, überwuchs mit der Zeit. Die Sanierung der Ufermauer ermöglichte die Vegetation zurückzuschneiden und den Garten wieder zu öffnen. 

Eine zurückhaltende Umgestaltung erlaubt die Nutzung des Gartens als Erholungsraum und berücksichtigt gleichzeitig gestalterische Ansätze aus der Entstehungsgeschichte. Bauliche Massnahmen sollen eine mögliche Rekonstruktion oder Umnutzung des Gartens nach historischem Vorbild zu einem späteren Zeitpunkt nicht beeinträchtigen.