Wohnüberbauung Durachweg :: Schaffhausen



Ausgangslage

Die Überbauung "Durachweg“ im neu entstehenden Zentrum von Schaffhausen besteht aus drei Baukörpern, welche gegenüber der besehenden Strassenanlagen und des gewachsenen Terrains leicht vertieft stehen. Sie bieten hauptsächlich zentrumsnahe Wohnflächen mit direktem Anschluss an die Bahn. Die Erdgeschossnutzungen sind für Dienstleistung und Ladenflächen konzipiert.

Die Anforderung an die Freiraumgestaltung war zum einen die Aufnahme des angestrebten urbanen Charakters des neuen Quartiers sowie die Schaffung einer Aufenthaltsqualität die sowohl den Bewohnern der Gebäude als auch Angestellten und Passanten einen angenehmen Aufenthalt im Freien ermöglicht.

 

Konzept

Der leicht abgesenkte Platz bietet einen gewissen Schutz und Geborgenheit gegenüber der nächsten Strassen und Umgebung. Um den Platz trotz seiner tieferen Lage in die Gesamtumgebung miteinzubeziehen wurden sämtliche Anschlüsse an die Umgebung durch Rampen ausgeführt, was einen fliessender Übergang zu den angrenzenden, öffentlichen Flächen ermöglicht. Zwischen den Gebäuden wurde der Freiraum durch grosszügige Ziergras-Bänder, ergänzt mit hochwachsenden Hortensien, gegliedert. Diese Bänder enden jeweils an der Nordseite in begrünten Kleinbauten (Fahrräder, Entsorgung). Ein erhöhter, ebenfalls begrünter Bereich bietet nebst dem eher öffentlichen Freiraum auch noch ein Privater Rückzugsort. Der Baum-Layer ist wichtig um nebst dem optischen Aspekt auch eine angenehme und schützende Atmosphäre in einer Umgebung von mehrgeschossigen Bauten zu schaffen.